„Unsere Hauptaufgabe ist nicht, zu erkennen, was unklar in weiter Entfernung liegt sondern zu tun, was klar vor uns liegt.“ Thomas Carlyle

Projektsteuerung

Sie beabsichtigen die Umsetzung eines Bau- oder Immobilienprojektes und sind

  • Bau- oder Immobilienverwaltung der öffentlichen Hand
  • privater Bauherr, Projektentwickler, Investor
  • Immobilienbestandshalter

Ihre Anforderungen an die Immobilie haben sich verändert oder es stehen Umstrukturierungen an und Sie sind

  • Öffentliche Verwaltung im Eigen- oder Mietobjekt
  • Industrie- oder sonstiges Unternehmen im Eigen- oder Mietobjekt

Ihr Nutzen und Ihre Ziele

  • bedarfsgerechtes Immobilienkonzept
  • Verbesserung der Wirtschaftlichkeit
  • Zukunftsorientierte Aufstellung des Unternehmens oder der Verwaltung
  • Verbesserte Nutzerakzeptanz durch neutrale externe Beratung
  • Einbindung der Erfahrung aus vergleichbaren Projekten
  • Einhaltung der Kostenobergrenze
  • Einhaltung des Fertigstellungs- oder Nutzungstermins
  • Einhaltung der durch Sie festgelegten Qualitätsziele
  • Konzentration auf Ihre Bauherrenaufgaben

Ihr Bedarf

  • Ermittlung des Funktions- und Flächenbedarfes
  • Vergleich verschiedener Umsetzungsvarianten wie Miete, Kauf, Leasing oder Eigenrealisierung
  • Standortvergleich
  • Kommunikation und Moderation des Prozesses
  • Projektsteuerung als externe Bauherrenvertretung in Stabsstellenfunktion zur Projektleitung
  • Projektleitung
  • Strukturierung und Organisation des Projektes
  • Ansprechpartner vor Ort

Unser Angebot als hpm

  • Bedarfsplanung und Zielworkshop
  • Vergleich unterschiedlicher Beschaffungsvarianten (Miete, Eigenbau, Leasing, ÖPP/PPP)
  • Standortanalyse, Mikro-/Makroanalysen
  • Erstellung oder Präzisierung Nutzerbedarfsprogramm (Raum- und Funktionsprogramm)
  • Beratung zum Arbeitsplatz- und Bürokonzept
  • Entwicklung einer baulichen Konzeption
  • Ermittlung von Risikokosten und Risikomanagement
  • Ermittlung der Baukosten
  • Ermittlung der Betriebskosten
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung, Investitionsrechnung, Barwertermittlung
  • Variantenvergleich, Handlungsempfehlung
  • langjährige Erfahrung im Projektmanagement
  • wir sind vor Ort und kennen die entsprechenden Strukturen
  • klarer Kundenfokus
  • Einsatz professioneller Tools zur Kosten- und Terminsteuerung

 

Die DIN 69901-5 definiert das Projektmanagement als „die Gesamtheit aller

  • Führungsaufgaben
  • Führungsorganisationen
  • Führungstechniken und
  • Führungsmittel

für die Initiierung, Definition, Planung, Steuerung und den Abschluss von Projekten“.

Zur Abgrenzung von den Leistungsbildern der HOAI wurde mit dem Heft Nr. 9 „Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ der AHO-Fachkommission „Projektsteuerung/Projektmanagement“ der Versuch unternommen, eine Unterscheidung zu den Grundleistungen der Objekt- und Fachplaner vorzunehmen.

 

Obwohl nicht im Preisrecht verankert und oft durch Auftraggeber projektspezifisch angepasst, bildet das Leistungsbild Projektmanagement nach AHO und die dort vorgeschlagene Vergütung die maßgebende Grundlage des Aufgabenverständnisses der hpm und damit den Markenkern unserer Dienstleistungen. Das Projektmanagement gliedert sich in Projektsteuerung und Projektleitung.

Als Projektsteuerer sind wir in Stabsstellenfunktion in folgenden Handlungsbereichen tätig, welche im § 205 Leistungsbild Projektsteuerung des Heftes Nr. 9 der AHO-Fachkommission detaillierter beschrieben sind.

 

Organisation

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Projekt- und Organisationshandbuch
  • Aufbau und Pflege eines Konfigurations- und Änderungsmanagements
  • Einführung und Pflege internetbasierter Dokumentenmanagementsysteme

 

Kosten

  • Kostenplanung
  • Fördermittelmanagement
  • Kostenmanagement und -controlling
  • Nachtragsmanagement

 

Termine

  • Rahmenterminplanung
  • Planung der Planung
  • Detailterminplanung
  • Inbetriebnahme- und Umzugsplanung

 

Qualitäten

  • Definition von Qualitätszielen
  • Baubegleitende Qualitätskontrolle in Planung und Ausführung
  • Mängelmanagement

 

Vertragsmanagement

  • Schnittstellenanalyse
  • Prüfung auf Angemessenheit
  • Prüfung der Vertragserfüllung
  • Nachtragsmanagement
  • Abstimmung mit externen juristischen Beratern

 

Risikomanagement

  • Erstellung von Projekt- und Risikoanalysen
  • Identifizierung und Bewertung von Projektrisiken
  • Ermittlung von Risikokosten
  • Vorschlagen von Maßnahmen zur Risikovermeidung und –reduzierung
  • Risikocontrolling und –monitoring
  • Beratung zur Kommunikation von Projektrisiken vor Gremien oder Entscheidern
  • Erstellung von Entscheidungsvorlagen

   weiter zu Referenzen