Die komplett umgebaute Arena im Auer Lößnitztal ist am Freitag vom Landkreis an den FC Erzgebirge als Nutzer übergeben worden. Das rund 20 Millionen Euro teure Vorhaben konnte innerhalb des geplanten Kostenrahmens und nahezu in der vorgesehenen Bauzeit umgesetzt werden. Alle sind froh über den neuen Fußballtempel für reichlich 16.000 Zuschauer, der Spielern wie Fans Zweitliga-Bedingungen bietet.

Die hpm Henkel Projektmanagement GmbH hat das Vorhaben seit 2014 von der Durchführung des VOF-Verfahrens zur Bindung des Generalplaners über die Projektstrukturierung bis hin zur Projektsteuerung begleitet – und hat nicht zuletzt durch dieses Projekt die Bindung ins Erzgebirge sowie Westsachsen gestärkt!!