1.200 Wohnungen am Postplatz – hpm betreut 3 Werkstattverfahren zur Fassadengestaltung

Am Postplatz in Dresden, einem der zentralen innerstädtischen Plätze in unmittelbarer Nähe zum Zwinger, entstehen in den nächsten Jahren über 1.000 neue Wohnungen. Nachdem die Bauleitplanung in den 90er Jahren primär gewerbliche Nutzung vorsah, hat der Markt auf den gestiegenen Wohnungsbedarf reagiert und plant nun überwiegende Wohnungsbauten. Durch hpm wurden seit 2014 bisher bereits 3 Werkstattverfahren zur Fassadengestaltung für unterschiedliche Projektentwickler betreut und dadurch unser Schwerpunkt in der Wettbewerbsbetreuung weiter gefestigt.

Durch das baukulturelle Instrument des Werkstattverfahrens konnten jeweils dem Standort angemessene Gestaltungslösungen gefunden werden. Sehr beeindruckend ist die Gleichzeitigkeit der Vorhaben, nachdem über einen sehr langen Zeitraum die städtebauliche Entwicklung an diesem sehr wichtigen Platz ins Stocken geraten war. Sollten die Pläne alle umgesetzt werden, könnte bereits 2017 ein „neuer“ Postplatz entstanden sein.

Menü