In der Dresdner Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Zwingerforum haben die Bauarbeiten für das Projekt „Annenhöfe“ begonnen. Projektentwickler TLG IMMOBILIEN AG plant hier einen 6-geschossigen Komplex mit rund 20.000 qm Büro- und Dienstleistungsfläche. Die hpm Henkel Projektmanagement GmbH unterstützt den Bauherrn bei dem Bauvorhaben als Projektsteuerer und Baucontroller während des gesamten Projektzeitraums.

Vertragsunterzeichnung und Baugenehmigung abgeschlossen

Kurz vor Weihnachten wurde im Hause der TLG IMMOBILIEN AG in Dresden der Generalübernehmer-Vertrag unterzeichnet. Die „Arbeitsgemeinschaft Annenhöfe Dresden“ besteht aus der Wolff & Müller Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG / Niederlassung Dresden, der Ed. Züblin AG und der WTC Wärmetechnik Chemnitz GmbH & Co. KG. Im Januar 2020 folgte die Bekanntgabe der Baugenehmigung und die Beräumungsarbeiten auf dem Baufeld zwischen Freiberger Straße, Hertha-Lindner-Straße und Schweriner Straße begannen. Auf dem rund 7.500 m² großen Grundstück entsteht bis zum Herbst 2022 ein Bürokomplex in bester Innenstadtlage und mit entsprechend guter Verkehrsanbindung. Für einen professionellen, erfolgreichen Projektverlauf hat sich die TLG IMMOBILIEN AG für hpm Henkel Projektmanagement als kompetenten und erfahrenen Projektsteuerer und Baucontroller entschieden.

Projektentwickler TLG und die ARGE "Annenhöfe Dresden" zeigten bei der Vertragsunterzeichnung Teamgeist. Foto: hpm
Projektentwickler TLG und die ARGE "Annenhöfe Dresden" zeigten bei der Vertragsunterzeichnung Teamgeist. Foto: hpm

Große Nachfrage nach Büroflächen in Dresden

„Wir freuen uns, neben unserem bereits laufenden Neubauprojekt „NEO“ mit den „Annenhöfen“ in kürzester Zeit in Dresden den Bau eines zweiten bedeutenden Büroobjekts anzustoßen. Es werden in Summe etwa 35.000 m² dringend benötigter Bürofläche nach modernen Standards direkt im Herzen der Stadt entstehen“, sagt Maik Müller, Senior Asset Manager der TLG IMMOBILIEN AG am Standort Dresden. Die Berliner Projektentwickler bedienen damit eine deutlich gestiegene Nachfrage: Im vergangenen Jahr wurden in Dresden gut 98.000 qm Bürofläche umgesetzt, rund 10.000 qm mehr als 2018.

Annenhöfe ergänzen und beleben den Postplatz

Das Projekt versteht sich als neuer Stadtbaustein, der mit seiner Nutzung als Dienstleistungs- und Bürokomplex einen Ausgleich zu den im umliegenden Bereich geschaffenen Wohnflächen entstehen lässt. Die Errichtung der geschlossenen Blockrandbebauung entlang der angrenzenden Straßenzüge schließt die vorhandene Baustruktur ab und verleiht dem Quartier mit der Platzfläche als westlichem Abschluss, dem Arkadengang entlang der Freiberger Straße und dem Innenhofbereich einen besonderen Charakter und eine zusätzliche Belebung.

Vermarktung auch für moderne Bürokonzepte

Insgesamt werden sechs Mieteinheiten im EG und 35 Büroeinheiten in den Obergeschossen entstehen. In der zweigeschossigen Tiefgarage werden 264 Stellplätze für PKW untergebracht und dabei auch Anschlüsse für Elektromobile vorbereitet. Hinzu kommen 400 Fahrradparkplätze. Die Vermarktung des Gebäudes ist bereits im Gange: Je Etage stehen individuell teilbare Flächen von 333 m² bis 3.500 m² zur Verfügung, auch die Anmietung über mehrere Etagen ist möglich. Die Annenhöfe bieten somit Raum für verschiedenste Nutzungen, von Großraumbüros oder Kombi-Einheiten bis hin zu modernen Konzepten wie Open Space oder Desk-Sharing. Mehr Informationen und Kontakt zum Ansprechpartner gibt es auf der Projekt-Website https://annenhoefe.de.