Die hpm Henkel Projektmanagement GmbH betreute bis Juni 2016 erfolgreich das VOF-Verfahren für die Vergabe von Objektplanungsleistungen für den Neubau einer Zweifachsporthalle am Schulzentrum „Am Holländer“ in Döbeln.

Der Neubau dient langfristig der Sicherstellung und Gewährleistung des Schulsports. Zudem wird die Zweifachsporthalle gleichzeitig das Defizit an größeren, zusammenhängenden Hallen mit entsprechenden Spielfeldgrößen für den Vereins- und Freizeitsport verringern. Zielstellung für die funktionale, wirtschaftliche und zukunftsorientierte Vorgabe zum Standort der neuen Sporthalle und damit für die Abgrenzung der Planungsaufgabe, ist der perspektivische Wegfall kleinerer, unwirtschaftlicher und stark sanierungsbedürftiger Sporthallen im Stadtgebiet.

Die Zweifachsporthalle wird auf einem ca. 4.000 m² Grundstück in einer eng bebauten Lage errichtet. Das Grundstück grenzt im Norden an zwei Kindergärten und im Süden an dem Schulzentrum „zum Holländer“. Im Westen befindet sich unmittelbar eine Verkaufseinrichtung und im Osten grenzt das zu bebauende Grundstück an das Grundstück der sich derzeit noch im Betrieb befindenden Sporthalle des Schulzentrums. Die Zweifachsporthalle hat sich qualitätsvoll unter Beachtung des Geländeversprungs von West nach Ost in die eng bebaute Umgebung einzufügen.

Im Ergebnis des Verfahrens wird die ARGE BURUCKERBARNIKOL + thoma architekten von der Großen Kreisstadt Döbeln beauftragt.