Das Büro TSSB architekten.ingenieure Dresden erzielte den ersten Platz bei dem einstufigen anonymen Gutachterverfahren der Ausloberin TREUBAU Dresden AG. Geplant ist die Errichtung von Mehrfamilienhäusern an der Kreuzung Bergmannstraße / Eilenburger Straße als würdiges Entrée zu den das Gründerzeitviertel prägenden Stadtvillen, wobei die Gebäude nicht nur den funktionalen Aspekt des Wohnens erfüllen sollen, sondern sich städtebaulich in die vorhandene, zum Teil denkmalgeschützte Nachbarbebauung eingliedern müssen. Darüber hinaus werden moderne Grundrisslösungen für die Wohnungen und Verkaufsflächen in den Erdgeschosszonen gefordert. Das Verfahren mit Mehrfachbeauftragung wurde durch das Büro hpm Henkel Projektmanagement in einem Zeitraum von einem halben Jahr begleitet.

Die Jurymitglieder waren sich einig, dass der erstplatzierte Beitrag sowohl in der Baumassengliederung wie auch in seiner architektonischen Sprache die städtebauliche Ecksituation am besten löst. Nach Fertigstellung stehen den Mietern moderne Wohneinheiten mit überwiegend 3 bzw. 4 Wohnräumen und Balkonen bzw. Loggien zur Verfügung.