Das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unterhält am Standort Dresden ein Verwaltungsgebäude, mehrere Schulungsgebäude, ein Kongresszentrum sowie ein Akademie-Hotel. In einem EU-weit durchgeführten Verhandlungsverfahren konnte hpm das Multiprojektmanagement für die Umsetzung des Investitionsplans und der notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen für sich gewinnen.

Qualifizierung, Forschung und Beratung an der DGUV-Akademie

Seit 2001 nimmt das IAG im Rahmen der DGUV verschiedene Aufgaben u. a. in den Bereichen Qualifizierung, Forschung und Beratung sowie Kongressmanagement wahr. Zur Erfüllung der übertragenen Aufgaben ist das IAG u. a. mit der Unterhaltung, dem Betrieb sowie dem fortlaufenden Ausbau der am Standort Dresden betriebenen DGUV-Akademie einschl. des Akademie-Hotels betraut. Hier bietet das IAG zahlreiche Seminare zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz an, betreibt Forschung und führt Beratungen durch, es finden vielfältige Veranstaltungen und Kongresse statt. Die Gäste werden im Akademie-Hotel untergebracht und versorgt.

Projektumsetzung auf 111.000 m² im laufenden Betrieb

Das Gelände umfasst derzeit 10 Gebäude unterschiedlichen Alters, Qualität und Größe mit einer Gesamtfläche von ca. 111.000 m². Für die anfallenden Bewirtschaftungs-, Instandsetzungs- und Reparaturmaßnahmen sowie Neu- und Ergänzungsbauprojekte erstellt das IAG jährlich einen Maßnahmen- und Investitionsplan. Die für die Umsetzung erforderlichen Projektsteuerungsleistungen hat das Institut in einem EU-weiten Vergabeverfahren über einen Rahmenvertrag an die hpm Henkel Projektmanagement GmbH übertragen. Zu den Hauptaufgaben der hpm gehören:

  • Aufstellung einer funktionierenden Projektorganisation
  • Einrichtung und fortlaufende Pflege eines Dokumentationssystems
  • Übergeordnete Überwachung Terminen, Kosten und Qualitäten
  • Übernahme und Durchführung von Teilprojekte
  • Erarbeitung von Aufgabenstellungen für Gutachter- und Planerleistungen
  • Vergabe von Planungs- und Bauleistungen

Multiprojektmanagement unter anspruchsvollen Bedingungen

Das Repertoire an laufenden Maßnahmen ist vielfältig und über das ganze Gelände verteilt. Zu den aktuell umfangreichsten Projekten gehören die Einrichtung einer zentralen Kälteversorgung für den gesamten Campus, die Erneuerung der Außenanlagen für Haus 2, die Sanierung von Haus 6 sowie die Errichtung von Fluchttreppen für die Häuser 4-6. Die Besonderheiten des Projekts liegen nicht nur im heterogenen Gebäudebestand, der zum Teil unter Denkmalschutz steht, und in der sensiblen Nachbarschaft, die der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) unterliegt. Auch die Koordinierung aller Maßnahmen im laufenden Akademiebetrieb unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und logistischer Effizienz stellt eine ständige Herausforderung an die Projektsteuerung dar, die die hpm engagiert und erfolgreich meistert.