Projektsteuerung und Baucontrolling Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden

Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden - hpm
Projekt/ObjektProjektsteuerung und Baucontrolling für den Umbau und die Sanierung des Hans-Erlwein-Gymnasiums samt Neubau einer Dreifeldsporthalle, Dresden
Bauherr/AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden, Hochbauamt c/o ARCADIS Deutschland GmbH
BeschreibungDie 1914 von Hans Erlwein erbaute Knaben- und Mädchenschule wurde unter funktionalen, brandschutztechnischen, energieökonomischen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkten saniert und mit fehlenden Funktionen für den Betrieb eines dreizügigen Gymnasiums mit 960 Schüler ergänzt. Der Umbau hebt die Teilung des historischen Schulgebäudes auf und schafft im Verbinderbau eine neue Mitte, die durch den Ausbau der Mensa, einer zusätzlichen Galerieebene für die Bibliothek und den Umbau der ehemaligen Turnhalle zur Aula definiert wird. Mit dem Neubau der Dreifeldsporthalle sowie der Neuordnung von Pausen- und Sportfreiflächen wurde ein zeitgemäßes Umfeld für den modernen Schulbetrieb geschaffen und vom Freistaat Sachsen gefördert.
ArchitektElbcontor Architekten GbR (Schulgebäude) ASD Architektur + Ingenieurbüro Dresden (Sporthalle)
BGFca. 11.000 m²
BRIca. 43.500 m³
Dauer2012 – 2014 (bauliche Umsetzung)
Leistungen
  • Projektsteuerung Stufen 3-5
  • Baucontrolling
BesonderheitenDenkmalgeschütztes Gebäude, Fördermittelprojekt
Menü