VOF-Verfahren Kreuzalumnat, Dresden

Projekt/ObjektVOF-Verfahren für den Erweiterungsbau des Alumnates des Dresdner Kreuzchors
Bauherr/AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden
BeschreibungDas denkmalgeschützte Bestandsgebäude des Alumnates des Dresdener Kreuzchors aus dem Jahr 1899 bot nicht mehr ausreichend Kapazitäten für die Umsetzung des geplanten Gruppenkonzeptes sowie die Integration der Kurrendaner in den Tagesablauf. Mit dem geplanten Erweiterungsneubau sollten verbesserte Bedingungen für das Wohnen, Lernen und Musizieren geschaffen werden. Dabei waren städtebauliche, denkmalschutzrechtliche sowie baurechtliche Belange zu berücksichtigen. Die Rettungswegsituation des Bestandsgebäudes war zu beachten und ggf. ein 2. Rettungsweg zu planen. Die Sanierung des Bestandsgebäudes war nach Bereitstellung der entsprechenden finanziellen Mittel für die Zeit nach dem Bezug des Neubaus geplant.
Leistungszeitraum02/2015 – 12/2015
LeistungenBetreuung VOF-Verfahren Objektplanungsleistungen
BesonderheitenUnter Beachtung der städtebaulichen Umgebung und der angeführten Belange musste sich der Erweiterungsbau qualitätsvoll in das bestehende Ensemble Alumnat / Kreuz-gymnasium integrieren. Vorgesehen war ein Verbindungsbauwerk zwischen Bestandsgebäude Alumnat und dem Erweiterungsbau.
Menü