Vergabeberatung Ersatzneubau Doppelsporthalle Gymnasium Dresden-Plauen

Entwurf/Visualisierung: ARGE DD-Plauen – h.e.i.z.Haus Architektur.Stadtplanung Partnerschaft mbB und BauEntwurf Pirna GmbH
Entwurf/Visualisierung: ARGE DD-Plauen – h.e.i.z.Haus Architektur.Stadtplanung Partnerschaft mbB und BauEntwurf Pirna GmbH
Projekt/ObjektVgV-Verfahren für den Ersatzneubau einer Doppelsporthalle für das Gymnasium Plauen
Bauherr/AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden, Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung
Beschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt den Schulstandort Gymnasium Plauen auszubauen. Hierzu wird das unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude bis 2020 umfangreich modernisiert und ausgebaut. Im Anschluss wird die bestehende Sporthalle abgerissen. Aufgrund der besonderen Platzsituation wird an gleicher Stelle eine Doppelsporthalle errichtet. Eine der beiden Hallen soll im Bedarfsfall für schulische Veranstaltungen genutzt werden. Die gesamte Maßnahme des Sporthallenbaus wird im laufenden Schulbetrieb erfolgen.

Ziel ist ein flächeneffizientes und wirtschaftliches Gebäude zu errichten, das städtebaulich und denkmalgerecht verträglich in das Umfeld eingeordnet ist. Die Rahmenbedingungen des Denkmalschutzes und Gehölzschutzes sind dabei zu berücksichtigen.

Aus dem geplanten Bauvorhaben ergab sich die Absicht der Landeshauptstadt Dresden, die Objektplanungsleistungen für Gebäude und Innenräume mittels VgV-Verfahren auszuschreiben. In der 2. Stufe der Verfahren musste durch die Bewerber jeweils eine Projektidee erarbeitet werden, welche von einem Gremium bewertet wurde.

Leistungszeitraum11/2017 – 11/2018
LeistungenBetreuung bei der Vorbereitung und Durchführung des Verhandlungsverfahrens nach VgV für die Vergabe der Objektplanungsleistung für Gebäude und Innenräume
Menü