VgV-Verfahren Kindertageseinrichtung Bischofswerda

Projekt/ObjektVgV-Verfahren für den Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung Zentrum-Südstadt Bischofswerda
Bauherr/AuftraggeberStadtverwaltung Bischofswerda
BeschreibungDer Ersatzneubau soll langfristig der Bereitstellung von ausreichend Kindergarten- und Kinderkrippenplätze in Bischofswerda dienen. Das bestehende Gebäude der „Regenbogenvilla“ und „Haus Sonnenschein“ entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. Entstehen sollte ein vorwiegend eingeschossiges Bauwerk mit zwei separat geführten Einrichtungen, welche nach unterschiedlichen Konzeptvarianten arbeiten. Dazu waren separat geführte Gruppenräume als auch gemeinsam zu nutzende Funktionsräume erforderlich. Ebenso bedurfte es zwei separat nutzbarer Außenflächen.
Leistungszeitraum11/2015 – 10/2016
Leistungen
  • Betreuung VgV-Verfahren Objektplanungsleistungen
  • Zusätzliche Betreuung weiterer Vergabeverfahren
BesonderheitenIn den Verhandlungsgesprächen war eine spontane Arbeitsaufgabe gefordert. Die Architekten skizzierten in kürzester Zeit eine zeichnerische Lösung für die zwei pädagogischen Konzepte sowohl in der Außenwahrnehmung des Gebäudes als auch in den Räumen und stellten die Ergebnisse vor.
Menü