VgV-Verfahren Neubau Schulstandort Freiberger Straße, Dresden

Neubau Schulstandort Freiberger Straße Dresden - HPM Henkel Projektmanagement
Projekt/ObjektVgV-Verfahren für die Objekt- und weitere Fachplanungsleistungen am Neubau des Schulstandortes Freiberger Straße, Dresden
Bauherr/AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden
BeschreibungDas Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung der Landeshauptstadt Dresden wurde vom Schulverwaltungsamt als Projektauftraggeber mit dem Neubau des Schulstandortes am ehemaligen Kohlebahnhof Dresden beauftragt. Auf dem Gelände sollen Neubauten für eine fünfzügige Oberschule, eine wettkampftaugliche Mehrfeld-Sporthalle, die auch für eine Vereinsnutzung zur Verfügung stehen soll, sowie dazugehörige Pausen- und Sportfreiflächen und Flächen für den ruhenden Verkehr errichtet werden. Der Standort befindet sich nahe dem Zentrum Dresdens, erstreckt sich entlang der Freiberger Straße und wird nördlich durch die Flächen des Weißeritz-Grünzugs begrenzt. Aufgrund der Höhe der Investitionskosten und der damit verbundenen Honorare für Planungsleistungen wurden durch die Landeshauptstadt Dresden verschiedene VgV-Verfahren durchgeführt.
Leistungszeitraum05/2017 – 06/2018
LeistungenBetreuung VgV-Verfahren Beratungsleistung Bauphysik
Betreuung VgV-Verfahren ELT-Planung (ALG 4 – 6)
Betreuung VgV-Verfahren Freianlagen-Planung
Betreuung VgV-Verfahren HLS-Planung (ALG 1 – 3, ALG 8)
Betreuung VgV-Verfahren Ingenieurbauwerk-Planung
Betreuung VgV-Verfahren Objektplanung
Betreuung VgV-Verfahren Tragwerksplanung
Menü