VOF-Verfahren Kindertageseinrichtung Dresden

Projekt/ObjektErsatzneubau Kindertageseinrichtung
„Pieschner Kinderinsel“ Dresden
Bauherr/AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden
BeschreibungDie Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt den Ersatzneubau der Kindertagesstätte „Pieschner Kinderinsel“ für insgesamt 291 Kinder. Das abzubrechende Bestandsgebäude besteht aus zwei gekoppelten HTP – Typenbauten aus den 1970-er Jahren und bietet derzeit Platz für über 280 Kinder und zählt damit zu den größten Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt. Aufgrund bestehender Brandschutzmängel besteht nur noch bis 2020 eine bauaufsichtliche Nutzungserlaubnis. Eine Sanierung wurde geprüft und aus wirtschaftlichen Gründen verworfen. Das Gebäude liegt im ausgewiesenen Überschwemmungsgebiet der Elbe. Daher soll der Ersatzneubau mit einer hochwasserangepasste Bauweise errichtet werden. Im neuen „Haus in Haus“-Konzept soll der Krippenbereich innerhalb des Hauses separiert werden und einen eigenen Zugang sowie Freiflächenbereich erhalten.
Leistungszeitraum03.2016 – 11.2016
LeistungenBetreuung VOF-Verfahren Objektplanung für Gebäude und Innenräume
BesonderheitenNach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs wurde im Verhandlungsverfahren durch die 5 ausgewählten Architekturbüros auf Grundlage eines vorgegebenen Raumprogramms jeweils ein Lösungsvorschlag erarbeitet und in den Verhandlungsgesprächen präsentiert.
Menü