SektVO-Verfahren Neubau Eisenbahnbetriebshofs Chemnitz Hbf und Neubau Chemnitzer Modell Stufe 5

Projekt/ObjektSektVO-Verfahren für den Neubau des Eisenbahnbetriebshofs Chemnitz Hbf und den Neubau Chemnitzer Modell Stufe 5
Bauherr/AuftraggeberVerkehrsverbund Mittelsachsen GmbH
Chemnitz
BeschreibungFür die Durchführung der Instandhaltung eines Fahrzeugpools (29 Schienenfahrzeuge) ist der Neubau des Eisenbahnbetriebshofs (EBH) Chemnitz Hbf auf der ehemaligen Ortsgüteranlage Chemnitz Hbf geplant. Die Strecke Chemnitz – Stollberg (ZC) und die Strecke Stollberg – St. Egidien (StE) wurden 2002 grundhaft saniert und 2003 in Betrieb genommen.
Ziel der Planung und des Baues ist die umsteigefreie Verlängerung der Pilotlinie über Stollberg hinaus bis nach Oelsnitz einschließlich der Verkürzung der Gesamtreisezeiten und der Verbesserung der Erschließungswirkung.
Leistungszeitraum04/2014 – 10/2014
LeistungenBetreuung von 2 separaten Verfahren nach SektVO:

  • Verhandlungsverfahren mit Bekanntmachung nach § 6 Absatz 1 SektVO Generalplanungsleistungen für Verkehrsanlagen für nichtbundeseigene Eisenbahnen (EBO) für das Chemnitzer Modell Stufe 5
  • Verhandlungsverfahren mit Bekanntmachung nach § 6 Absatz 1 SektVO Generalplanungsleistungen für Betriebs- und Verkehrsanlagen für öffentliche Anschlussbahnen (BOA) für den Eisenbahnbetriebshof
Menü