VgV-Verfahren Breitbandausbau Drebach und Großolbersdorf

Breitbandausbau Drebach Grossolbersdorf
ProjektVgV-Verfahren für den Breitbandausbau in Drebach und Großolbersdorf
Bauherr/AuftraggeberGemeinden Drebach und Großolbersdorf
BeschreibungDie Gemeinden Drebach und Großolbersdorf planen den Ausbau einer flächendeckenden Breitband-Versorgung. Für die Planung der passiven Infrastruktur des Breitband-Netzes müssen die Planungsleistungen mittels VgV-Verfahren ausgeschrieben werden.

Der Ausbau des Breitbandnetzes der Gemeinden Drebach und Großolbersdorf umfasst die Versorgung von 2.502 Haushalten und 208 Unternehmen sowie drei institutionellen Nachfragern. Es sollen mehr als 80 Prozent der Anschlüsse über 100 Mbit/s verfügen. Besondere Herausforderungen für die Errichtung des Netzes ergeben sich u. a. durch die Lage des Planungsgebietes. Die Gemeinden Drebach und Großolbersdorf befinden sich im Schutzgebietsnetz (Natura 2000) Unteres Zschopautal (FFH). Für die Erschließung (u. a. Hausanschlüsse) kann es zudem vorkommen, dass u. a. Flüsse und Bahntrassen gequert werden müssen.

Das Leistungspaket der Planer umfasst weiterhin die vollständige Berücksichtigung der Vorgaben des Fördermittelgebers und die Unterstützung der Gemeinden Drebach und Großolbersdorf bei der Kommunikation mit allen Stakeholdern im Projekt.

Leistungszeitraum07/2019 – vsl. 03/2020
Leistungen
  • Betreuung eines VgV-Verfahrens Objektplanungsleistung Ingenieurbauwerke und Fachplanungsleistung Technische Ausrüstung in Anlehnung an die HOAI
  • Vollständiges elektronisches Vergabemanagement über die E-Vergabeplattform DTVP
Menü