Referenten Immobiliensymposium 2019

„Von eVergabe bis Baustellen-App: Digitalisierung im Planen und Bauen“

hpm Henkel Projektmanagement GmbH
Bund Deutscher Architekten - Landesverband Sachsen

VORSTELLUNG DER REFERENTEN IN PROGRAMMREIHENFOLGE

Prof. Dr. Roland Wöller | Sächsischer Staatsminister des Innern | Dresden

Prof. Dr. Roland Wöller absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach der Lehre arbeitete er für eine Bank in Freiberg, Görlitz und Tokio. Kurze Zeit später studierte er Volkswirtschaftslehre in Berlin und Dresden. Erste Verwaltungserfahrung sammelte Prof. Dr. Roland Wöller als Chef des Leitungsbüros im Sächsischen Kultusministerium.

Er ist seit Oktober 1999 Mitglied des Sächsischen Landtags.

Nach Promotion und Lehrtätigkeit berief ihn die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden 2006 zum Professor für Volkswirtschaftslehre und Umweltökonomie.

Nach seiner Berufung 2007 zum Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft war Prof. Dr. Roland Wöller von 2008 bis 2012 Sächsischer Staatsminister für Kultus und Sport.

Am 18. Dezember 2017 wurde Prof. Dr. Roland Wöller als Staatsminister des Inneren in das neue Kabinett von Ministerpräsident Michael Kretschmer berufen. (Quelle: rolandwoeller.de)

Beim 4. Immobiliensymposium übernimmt Roland Wöller das Grußwort.

Dr. Jens-Uwe Meyer | Buchautor | Internet-Unternehmer |Leipzig

Dr. Jens-Uwe Meyer war Polizeikommissar in Hamburg, wo er u.a. auf der Hamburger Davidwache und bei der Rauschgiftfahndung im Einsatz war. Später wechselte er zum Fernsehen: Er war Pro Sieben Studioleiter in Jerusalem und Washington. Als Chefreporter berichtete er live aus mehr als 25 Ländern. Managementerfahrung sammelte er als Chefredakteur der Jugendwelle MDR JUMP und als Programmdirektor beim privaten Radiosender Antenne Thüringen.

Mit seinem Unternehmen Innolytics GmbH ist er einer der Treiber der Digitalisierung: Er entwickelt cloudbasierte Innovations- und Community-Software für Unternehmen. Als Vortragsredner fasziniert er mit gelungenem Infotainment: Einer fundierten Mischung aus Information, Interaktion und Unterhaltung.

Seit 2006 ist er Vortragsredner, Managementberater und Internet-Unternehmer. (Quelle: jens-uwe-meyer.de)

Beim 4. Immobiliensymposium hält Dr. Jens-Uwe Meyer die Keynote „Wie sehr ist die Bau- und Immobilienbranche vom radikalen Wandel betroffen?“

Dr.-Ing. Matthias Bergmann | Geschäftsführer albert.ing GmbH | Frankfurt am Main

Dr.-Ing. Matthias Bergmann studierte Bauingenieurwesen an der TU Darmstadt und KTH Stockholm. Er leitete mehrere Jahre ein Büro mit 50 Ingenieuren für Planung, Bauüberwachung und Projektsteuerung in Köln. Seine Promotion verfasste er zu BIM an der TU Darmstadt.

Seit 2016 ist er Geschäftsführer der albert.ing GmbH, die Bauherren und Planer zur BIM-Methode im Digitalen Planen, Bauen und Betreiben berät, in zahlreichen Projekten das BIM-Management vertritt und die openBIM-Plattform „Squirrel“ als Common Data Environment (CDE) entwickelt und vertreibt.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Dr.-Ing. Matthias Bergmann den Vortrag „Digitalisierung und Building Information Modeling – Trendwende für die Baubranche?“.

Dipl.-Ing. Architekt BDA Kaspar Kraemer | Kaspar Kraemer Architekten GmbH |Köln

Kaspar Kraemer studierte an der TH Darmstadt und ETH Zürich. Ein DAAD-Stipendium ermöglichte ihm einen einjährigen Aufenthalt an der der Yale University (USA).

Von 1977 bis 1998 war Kaspar Kraemer als Architekt und Partner für das Büro KSP Kraemer Sieverts + Partner tätig. 1984 wurde er in den BDA – Bund Deutscher Architekten berufen. Seit 1988 ist er Mitglied des BDA-Landesvorstandes Nordrhein-Westfalen. Von 2001 bis 2007 war Kaspar Kraemer Präsident des BDA – Bund Deutscher Architekten. 2018 erhielt er die BDA-Ehrenmitgliedschaft.

Seit 1999 ist Kaspar Kraemer Inhaber des Architekturbüros Kaspar Kraemer Architekten BDA.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Dipl.-Ing. Kaspar Kraemer den Vortrag „Kreativität vs. Digitalisierung ODER Hat der 6b-Bleistift ausgedient?“.

Petra Michaely | Digitalization Officer | Siemens AG Real Estate | München

Seit 2013 ist Frau Michaely bei Siemens Real Estate auf der Bauherrenseite tätig. Dort verantwortete sie als Corporate Architecture Officer zunächst maßgeblich die Entwicklung von Gebäudestandards als Grundlage für die Planung von Büro- und Produktionsneubauten weltweit.

Sie erarbeitete Konzepte für die ersten BIM Pilotprojekte bei Siemens Real Estate und einen firmeninternen BIM Standard, der die gesamte Wertschöpfungskette des Planen, Bauens und Betreibens abbildet. Als Digitalization Officer von Siemens Real Estate treibt Frau Michaely die Entwicklung einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie und deren Umsetzung voran.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Frau Michaely den Vortrag „BIM – Facetten der Digitalisierung im Bau und Betrieb weltweit“.

Frederick Richter, LL.M. | Vorstand Stiftung Datenschutz | Leipzig

RA Frederick Richter, LL.M. ist Vorstand der Stiftung Datenschutz. Die Bundesstiftung mit Sitz in Leipzig dient als Diskussionsplattform für eine effektive und effiziente Datenpolitik. Darüber hinaus soll sie die Entwicklung von Datenschutz-Zertifizierung unterstützen.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg absolvierte Richter einen Masterstudiengang Informationsrecht an den Universitäten Wien und Hannover. Ab 2005 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Bundestagsabgeordneten zur Mittelstandspolitik. Von 2008 bis 2010 war er Datenschutzbeauftragter eines Industrieverbandes. Von 2010 bis 2013 beriet er eine Fraktion des Deutschen Bundestages im zur Urheberrechts- und Netzpolitik. 2013 wurde er zum Vorstand der von der Bundesregierung neu gegründeten Stiftung Datenschutz berufen.

Frederick Richter ist u.a. Mitglied der IAPP sowie des Beirats im Projekt ABiDa – Assessing Big Data an der Universität Münster. Er ist zudem unabhängiges Mitglied des Data Privacy Advisory Panel der AXA Group in Paris und ständiger Autor der Fachzeitschrift Privacy in Germany (PinG).

Beim 4. Immobiliensymposium hält Frederick Richter den Vortrag „DSGVO in kleinen und mittelständischen Unternehmen: Erste Anwendungserfahrungen und Ausblick“.

Dr. Markus Schulte | CEO OLMeRO AG| Zürich

Dr. Markus Schulte studierte Bauingenieurwesen an der TU Braunschweig und promovierte zum Strategischen Baumanagement an der ETH Zürich. 2001 mitbegründete er die OLMeRO AG, die digitale Lösungen für Prozessabläufe im Bauwesen entwickelt und vertreibt. OLMeRO gehört zur Tamedia AG, das größte private Schweizer Medienunternehmen. Mittlerweile arbeiten für die OLMeRO AG über 100 Mitarbeiter in Deutschland, der Schweiz und Serbien.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Dr. Markus Schulte den Vortrag „Digitalisierung in der Praxis: Mit Apps Bauprozesse optimieren“.

Werner Zenz | Geschäftsführer PORR Equipment Services | Wien

WERNER ZENZ studierte nach seiner Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenbauer Wirtschaftsingenieurwesen. Seit dem Jahr 1986 war er in verschiedenen führenden Positionen des Geräte- und Fuhrparkmanagements der österreichischen Bauindustrie (Strabag) tätig.

Im Jahr 2001 kam er zur PORR AG und übernahm 2008 die Leitung des Konzerngerätemanagements. Im Zuge der Auslagerung des gesamten Geräte- und Fuhrparks des Konzerns in die PORR Equipment Services im Jahr 2012 wurde er zum Geschäftsführer bestellt.

Selbst bezeichnet er sich als Praktiker mit einem klaren Bekenntnis zur Digitalisierung.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Werner Zenz den Vortrag „Fuhrpark- und Baustellenmanagement 2025: Anforderungen eines Abnehmers an die vernetzte Baumaschine“.

Prof. Dr. Tobias Kollmann |Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er mit zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze.

2004 hat er lange vor Apple zusammen mit Motorola und der Telekom die erste mobile UMTS-App in Deutschland konzipiert und in einem Feldversuch getestet. Seit 2013 ist er der Vorsitzende des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ im BMWi. Von 2014 bis 2017 war er zudem der Landesbeauftragte für die Digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. 2012 wurde er zum „Business Angel des Jahres“ gewählt und laut dem Magazin Business Punk (Ausgabe 02/2014) gehört er zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland. Die Redaktion von politik & kommunikation (Ausgabe 117/2016) zählt ihn zu den bedeutendsten Akteuren der Digitalisierung im politischen Berlin.

2016 publizierte er zusammen mit Dr. Holger Schmidt, dem ehemaligen Internet-Chefkorrespondent des Magazins FOCUS, den Bestseller „Deutschland 4.0“. Dieses Buch zeigt, wie die Digitale Transformation für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik für unser Land gelingt. Brandwatch zählt „Prof_Kollmann“ im November 2017 zu den TOP-10 der einflussreichsten Twitter-Autoren rund um das Thema „Digitale Transformation“ und „Digital Leadership“. Seit 2018 gehört er laut der FAZ zu den zu den 100 einflussreichsten Ökonomen in Deutschland und hat „Gewicht in Medien, Forschung und Politik“.

Beim 4. Immobiliensymposium hält Prof. Dr. Tobias Kollmann die Keynote „Die Zukunft der Immobilienwirtschaft: Wie radikal wirkt digital?“.

Dr. Thomas Welter | Bundesgeschäftsführer Bund Deutscher Architekten BDA |Berlin

Thomas Welter ist seit 2011 Bundesgeschäftsführer des Bunds Deutscher Architekten BDA. Zuvor war der 1969 in Ratingen, Nordrhein-Westfalen, geborene Welter zehn Jahre Referent für Wirtschaft bei der Bundesarchitektenkammer e.V. und Geschäftsführer der verbandseigenen D.A.V.I.D. Deutsche Architekten Verlags- und Informationsdienste GmbH.

Welter studierte zwischen 1990 und 1995 Volkswirtschaftslehre und Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin. Zwischen 1996 und 2000 war er als freier Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin sowie als Lehrbeauftragter an verschiedenen Lehreinrichtungen tätig. Im Jahr 2000 promovierte er im Fach Wirtschaftswissenschaften zum Dr. rer. pol.

Welter setzt sich mit großer Freude für die Ziele und Aufgaben des BDA ein und leistet seinen Beitrag, um den BDA nach innen und außen attraktiv und inhaltsstark zu machen und somit den Belangen der Architektur und Baukultur allgemein Gehör zu verschaffen. (Quelle: bda-bund.de)

Beim 4. Immobiliensymposium führt Dr. Thomas Welter als Moderator durch die Veranstaltung.

Menü