VgV-Verfahren Masterplanung Museum für Naturkunde Berlin

Museum für Naturkunde Berlin
Logo: Museum für Naturkunde Berlin
Projekt/ObjektVgV-Verfahren für die Masterplanung des Umbaus und der Erweiterung des Museums für Naturkunde Berlin
Bauherr/AuftraggeberMuseum für Naturkunde Berlin
Beschreibung

Der „Zukunftsplan“ des Museums für Naturkunde Berlin beschreibt den geplanten Umbau und die Erweiterung des Museums mit den Themen Biodiversität, Evolution, Wissenschaft und Gesellschaft zu einem offenen und integrierten Forschungsmuseum in den kommenden 10 Jahren. Dafür soll das denkmalgeschützte Gebäudeensemble wirtschaftlich, funktional und nachhaltig für Spitzenforschung, Sammlungsentwicklung und Wissenschaftskommunikation entwickelt werden.

Für dieses Gesamtkonzept soll eine Masterplanung erstellt werden. Dabei müssen neben den baulichen Gegebenheiten des Gebäudeensembles sowie den zur Verfügung stehenden Flächen auch die Vorarbeiten zur Bedarfsermittlung und der Infrastruktur des MfN berücksichtigt werden. Bei der Entwicklung des Konzepts für die zukünftige Gestaltung der Dauerausstellungen und Konzeptansätze für Wechselausstellungen sollen auch Nutzer mit einbezogen werden. Zu den wesentlichen Aspekten gehören außerdem die Barrierefreiheit für Besucher und Mitarbeiter sowie – in Hinblick auf die angestrebten erhöhten Besucherzahlen – erweiterte Ausstellungs- und Besucherserviceflächen.

Leistungszeitraum01/2019 – 08/2019
LeistungenBetreuung bei der Vorbereitung und Durchführung eines Verhandlungsverfahrens nach VgV für die Masterplanung

News

Museum für Naturkunde Berlin

660 Mio. Euro für das Naturkundemuseum: hpm berät zur Masterplanung

Menü