Beiträge aus dem Jahr 0

Symbolbild Planung

Streichung der Auftragswertermittlung von Planungsleistungen gemäß § 3 Abs. 7 S. 2 VgV und Auswirkungen auf die Vergabe von Planungsleistungen

Aktuelles

Im Rahmen der geplanten Änderungen im Vergaberecht ist auch die Streichung des § 3 Abs. 7 Satz 2 der Vergabeverordnung (VgV) vorgesehen. Verbände und Kammern warnen vor weitreichenden Auswirkungen auf die Vergabe von Planungsleistungen für öffentliche Bauprojekte. Vor dem Hintergrund, dass die hpm Henkel Projektmanagement GmbH in den letzten Jahren mehr als 500 Vergabeverfahren nach VgV und VOB/A erfolgreich betreut hat, möchten wir aktuelle Informationen zum Thema zusammenstellen und teilweise auch eine eigene Einschätzung abgeben.

Team-Workshop zur Organisationsentwicklung: hpm und Team im Fokus

Aktuelles

Um die Weichen für die Weiterentwicklung des Unternehmens und eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft zu stellen, führten wir am vergangenen Freitag einen Organisationsentwicklungs-Workshop durch. Die Zusammenkunft bot Raum für konstruktive Diskussionen, kreative Ansätze und die Erarbeitung einer strategischen Ausrichtung.

Visualisierung © Ludloff Ludloff Architekten GmbH

Standorterweiterung des LfULG in Nossen

Aktuelles

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erweitert unter der Bauherrenschaft des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements Dresden den Standort Nossen. In einem Ensemble aus Alt- und Neubau erhält das Förder- und Fachbildungszentrum des LfULG auf 2027 m² Nutzfläche neue Räumlichkeiten. Die hpm Henkel Projektmanagement GmbH übernahm 2022 die Projektsteuerung.

IBR-Seminar Logo

Seminar „Rahmen und Ansätze für klimagerechtes Planen und Bauen“

Aktuelles

Am kommenden Dienstag, den 25. April 2023 gibt hpm-Geschäftsführer Thomas Henkel im Rahmen eines IBR-Seminars Einblicke in Rahmen und Ansätze für klimagerechtes Planen und Bauen. Der Fokus liegt dabei auf innovativen und dialogischen Vergabestrategien für Planungs- und Bauleistungen, die umweltbezogene und Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen wollen.

Foto: ALEXANDRE LALLEMAND/Unsplash

Europäische Gebäuderichtlinie EPBD: EU-Parlament stimmt für Sanierungspflicht

Aktuelles

Die vorgeschlagene Überarbeitung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden soll dafür sorgen, dass der Gebäudebereich in der EU zum einen bis 2030 wesentlich weniger Treibhausgasemissionen erzeugt und Energie verbraucht und zum anderen bis 2050 klimaneutral wird. Kritiker fürchten eine Kostenexplosion für Eigentümer.

Flickr: Christian Schnettelker / Lizenz: CC BY 2.0

BEG-Förderrichtlinie – Klimafreundlicher Neubau

Aktuelles

Ab dem 01. März 2023 sollen nun auch für den Neubau aktualisierte Förderbedingungen gelten. Die neue Förderrichtlinie löst damit die bisher gültigen Förderbedingungen im Neubau ab. Die Richtlinien unter dem Namen „Klimafreundlicher Neubau“ zielen dabei auf drei wesentliche Punkte ab.

Ergänzte QNG-Anforderungen seit dem 01.01.2023, Foto: hpm Henkel Projektmanagement GmbH

Verschärfte Anforderungen für BEG-Förderung seit dem 01.01.2023 in Kraft

Aktuelles

Am vergangenen Freitag, den 30. Dezember des vergangenen Jahres, wurden die „ergänzten QNG-Anforderungen“ auf dem Informationsportal Nachhaltiges Bauen des BMWSB veröffentlicht, welche innerhalb von nur zwei Tagen am 01.01.2023 in Kraft getreten sind. Darin enthalten sind einige relevante Änderungen im Vergleich mit den vorher geltenden Anforderungen.